David Grimm Sanitär- und Heizungstechnik
David Grimm Sanitär- und Heizungstechnik

Hier finden Sie uns

David Grimm Sanitär- und Heizungstechnik    Wingertstr. 7b
61273 Wehrheim

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 6081 9649494+49 6081 9649494

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Holz als Brennstoff - Heizen mit dem grünen Daumen

Wenn Sie Holz als Brennstoff für Ihre Heizungsanlage nutzen, profitieren Sie und die Umwelt gleichermaßen davon. Denn moderne Heizungstechnik mit Holzverfeuerung senkt die Betriebskosten im Vergleich zu alten Öl- oder Gasheizungen erheblich. Zudem heizen Sie nun mit einem nachwachsenden Rohstoff, davon profitiert auch die Natur. Als erfahrener Meister im Installateur- und Heizungsbauerhandwerk berate ich Sie gerne dazu, wie Sie Holz zum Heizen Ihres Hauses effektiv einsetzen!

Mit Holz heizen und staatliche Förderung erhalten

In fast jedem Altbau ist eine Umrüstung der Heizungsanlage notwendig, wenn Holz als Brennstoff genutzt werden soll. Doch keine Sorge: Wenn Sie sich dazu entschließen, künftig die nachwachsende Energie des Waldes für das Heizen Ihres Hauses zu verwenden, dann ist die Heizungsmodernisierung möglicherweise günstiger als Sie ahnen.

Denn in diesem Fall können Sie die Modernisierung Ihrer Heizungstechnik durch den Staat fördern lassen! Die Bundesregierung stellt über das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) unter dem Titel "Deutschland macht's effizient" zum Teil erhebliche Mittel bereit, um Hausbesitzer bei der Heizungsmodernisierung zu unterstützen. Mein Team und ich geben Ihnen gerne Tipps, wie Sie die Fördermittel des Bundes optimal nutzen und welche Holzheizung für Sie am besten geeignet ist.

Holz als Brennstoff: Hackschnitzel, Holzbriketts, Brennholz oder Pellets?

Wenn Sie Holz als Brennstoff zum Heizen verwenden möchten, ist eine der wichtigsten Fragen, in welcher Form das Holz verbrannt werden soll. Zur Auswahl stehen gehackte Holzschnitzel, Pellets und klassische Holzscheite.

  • Holzhackschnitzel sind am einfachsten in der Handhabung, bringen jedoch den Nachteil mit sich, dass sie aufgrund der geringen Schüttdichte sehr viel Raum für die Lagerung beanspruchen. Sie werden üblicherweise nur für Holzzentralheizungen verwendet, für die Einzelraumbefeuerung sind sie ungeeignet.
  • Holzbriketts erfordern deutlich weniger Lagerraum. Sie sind in diversen Größen erhältlich und können sowohl für Zentralheizungen als auch für Kamine und Öfen verwendet werden. Beim Verbrennen erzeugen sie allerdings unter Umständen nicht die gemütliche Flamme, die viele sich für Ihren Wohnzimmerkamin wünschen.
  • Holzscheite dagegen brennen stets mit der bekannten ansehnlichen Flamme, wie man sie aus Filmen und Bilderbüchern kennt. Sie werden daher bevorzugt für die Einzelraumbefeuerung mit einem Kamin genutzt. Das klassische Brennholz kann aber auch für eine Zentralheizung verwendet werden. Dabei muss jedoch bedacht werden, dass Holz in Scheiten erhebliche Ansprüche an eine korrekte Lagerung stellt, damit es als effektiver Brennstoff taugt.
  • Pellets sind derzeit der zukunftsweisende Brennstoff für den Betrieb von Zentralheizungen. Sie haben zum einen den Vorteil, dass die Emissionen klimaneutral sind, da nur so viel CO2 freigesetzt wird, wie die Bäume während ihres Wachstums aufgenommen haben. Zum anderen wird im Vergleich zu Holzscheiten weniger Platz für die Lagerung benötigt. Per automatisierter Nachbeschickung oder vorheriger Sackwareneinfüllung in einen Tagesbehälter wird die Heizanlage bei Bedarf mit den Pellets versorgt, was ein Nachfüllen per Hand überflüssig macht.

Bei Heizung und Bad: Beratung ist für uns das A und O

Die Firma David Grimm Sanitär- und Heizungstechnik steht Ihnen gerne zur Seite, wenn Sie Holz als Brennstoff nutzen möchten. Doch auch wenn eine Badsanierung nötig ist, sind wir in Frankfurt und Umgebung für Sie da. Ganz gleich, wobei wir für Sie tätig werden sollen: Gemeinsam finden wir mit Sicherheit die richtige Lösung. Kontaktieren Sie uns jetzt!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© David Grimm Sanitär- und Heizungstechnik